Was ist RASA und wie wirkt diese Energie ?

Die RASA erschien zum ersten Mal im Frühjahr 2011, als Ramaji jemandem mit chronischen Schmerzen eine einfache spirituelle Heilung gab. Aus Erzählung von Ramaji erschien eine große Kugel aus strahlend weißem Licht.

Dieses Licht erfüllte den Körper der Person und hob sofort ihr Bewusstsein an.

RASA ist eine Abkürzung für Ramaji Advaita Shaktipat Attunement.

"Advaita" heißt „Nicht-zwei“ und deutet somit auf die Einheit aller Dinge hin.

"Shaktipat" ist der direkte spirituelle „Download“ dieses Einheitsbewusstseins (LOC 1000).

 

Die RASA Energie wird nicht von Person zu Person übertragen, sondern der Rasa-Geber dient eher als ein "Brückenbauer" zwischen der göttlichen Quelle unseres Seins und unserem Körper-Geist-System um die RASA zu empfangen. 

Während der RASA wird Dein Kronenchakra vollkommen geöffnet, damit das Licht der Schöpfung in Dich hineinstrahlt. Dadurch verstärkt sich die direkte Verbindung zur Quelle unserer wahren Natur (Gott/Einheitsbewusstsein), welche die dichte Schicht des identifizierten Verstandes durchdringt und dort die allererste Ich Identifikation/Trennungsidee auflöst.
Dieses göttliche Licht programmiert Dein Gehirn schnell und einfach auf eine mühelose Realisierung und Stabilisierung der Erleuchtung.

Die RASA ist sanft und zugleich sehr kraftvoll sowie effektiv.

Von Dir wird nichts anderes verlangt, als die Erfahrung zuzulassen und dafür empfänglich zu sein.

Was dann bleibt, ist nichts Neues, sondern Du in deinem Selbst, so wie Du bist –
das heißt, vollständiges Erwachen, Erleuchtung, der natürliche Zustand! 


Diese absolute und transzendentale Erkenntnis des natürlichen Zustands ist bereits immer vollkommen perfekt und zu jeder Zeit realisierbar, egal wie sich dieser Moment gerade ausdrückt. Erfahrungsgemäß kann es vorkommen, dass sich ein "Bewusstwerdungsprozess" einleitet, welcher sich auf die Vertiefung und vor allem die Verkörperung dieser Realisierung ausrichtet. Die Integration dieses Erkennens, vertieft sich nach dem Bewusstseinssprung auf LOC 1000 immer weiter.
Diese Präsenz durchdringt sämtliche Schichten des Körpers und reinigt diesen von allen karmischen Ansammlungen und Konditionierungen. 
Dies wird von RASA-Begleitern oft "Post LOC 1000 Prozess" genannt.

Was genau passiert in so einer Sitzung und für wen ist sie geeignet?

RASA ist besonders für Menschen geeignet, die sich kurz vor dem oder am Ende ihrer spirituellen Suche befinden. 
Dies gilt auch für Menschen, die bereits ein Erwachen, oder einen Wandel in ihrem Bewusstsein erfahren haben, jedoch fühlen, dass „noch mehr Tiefe“ möglich ist.

Die spirituelle Übertragung von RASA wird gegeben, um das non-duale Erwachen (Erleuchtung) zu unterstützen. 
Es gibt keine Garantie für die Erleuchtung durch den Erhalt von RASA. Ein großer Teil der Menschen die RASA empfangen haben, berichten jedoch von einem tiefen und spürbaren Bewusstseins-Wandel in ihrem alltäglichen Leben.

Die spirituelle Übertragung von RASA wird in Stille mit geschlossenen Augen für 15 Minuten übertragen.

In einer Einzelsitzung teilst Du dich mit, stellst Fragen und empfängst im Anschluss die RASA Übertragung.

Danach kannst Du dich weitere 10-15 Minuten hinlegen, damit die Energie sich besser in deinem System integrieren kann.
Damit ist die Sitzung beendet.

Seit Oktober 2018 hat die spirituelle Übertragung durch RASA mehr als 500 Menschen im non-dualen spirituellen Erwachen  stabilisiert. Die meisten Klienten werden 6 Monate bis 1 Jahr brauchen um geistig zu erwachen. In einigen Fällen sind nur wenige Monate erforderlich. Nach der ersten Sitzung wählen Klienten oft zwei RASAs pro Monat. Das hat sich sehr bewährt,

um ihren Prozess durch fortführende Sitzungen zu stabilisieren und integrieren.

Macht es einen Unterschied ob die Sitzung online oder persönlich stattfindet?

Eins-zu-Eins Sitzungen oder Gruppensitzungen können online oder persönlich stattfinden. Die physische Entfernung macht keinen Unterschied in Bezug auf die Wirksamkeit der RASA. Wenn Du RASA online erhalten möchtest, kannst Du das von überall auf der Welt machen. Für die meisten Menschen ist dies angenehmer und praktischer als ein persönliches Treffen.

Gruppensitzungen dienen vor allem dazu, Erfahrungen auszutauschen, erste Eindrücke zu gewinnen und in Gemeinschaft zu sein. Im Unterschied zu Gruppensitzungen (Satsangs) erfahren viele spirituelle Suchende in Eins-zu-Eins Sitzungen die fehlenden Antworten umfassender. Um Antworten für Dich zu finden, kann in der Einzelsitzung persönlicher und tiefgehender auf Dich eingegangen werden.

Was kann RASA bewirken?

Viele Menschen berichten, nachdem sie ein oder wenige Male RASA empfangen haben, dass sich u.a. diese Dinge bei ihnen eingestellt haben:

  • Das Ende der Suche auf allen Ebenen, weltlich wie spirituell.

  • Das Ende der Ego-, Ich- und Mind-Identifikation.

  • Das Ende des persönlichen Leidens und der Leidensgeschichte.

  • Die Auflösung von starren und begrenzenden Gefühls-, Gedanken- und Verhaltensmustern.

  • Völlige Freiheit von Vorstellungen, Konzepten, Ideen, Bildern, Dogmen,
    Paradigmen, psychologischen Konflikten und Ängsten etc..

  • Nichts mehr wissen, verstehen oder hinterfragen müssen.

  • Sein wie man ist, im Frieden und glücklich damit.

  • Ein zufriedenes und gelassenes In-sich-selbst-Ruhen.

  • Die Gewissheit, dass es im Grunde nichts zu tun gibt, denn es wird nichts gebraucht, es ist ja alles da.

  • Alles geschieht von Moment zu Moment natürlich aus sich selbst heraus.

  • Ein spontan auftretendes, grundloses Erleben von Liebe, Freude, Stille, Mitgefühl, Fließen etc.

  • Komplett im Hier und Jetzt sein. 

 

...

So wie sich dieses Erkennen jeweils erlebt und zum Ausdruck bringt, ist unbeschreiblich :)

Ramaji der Begründer von RASA

mit seiner Partnerin Ananda Devi

Kontakt
für Fragen oder dem Wunsch eine Sitzung zu buchen.
Patrick Pelnarsch
Tel: +49 15156047446
varunashakti@gmx.de
  • YouTube
  • Instagram
  • Facebook

© Patrick Pelnarsch (Varuna Shakti) 2020

RASA ™ und RASA TRANSMISSION ™ sind

 eingetragene Marken von RASA Transmission

International, Inc. bei Ramaji.org